FANDOM


Der WasserClan (Original: WaterClan) ist einer der VierElementeClans.

GründerinBearbeiten

Der WasserClan wurde von der Kätzin Wassersonne gegründet. Sie hat kurzes, blaugraues Fell, das beinahe unsichtbar scheint, wenn es nass ist. Manche Katzen behaupten, ihre Eltern wären Fische, denn sie liebt es, zu schwimmen oder zu tauchen. Trotz ihrer ungewöhnlichen Vorliebe verteidigt sie ihr Territorium auf aggressive Weise, sodass ihre Grenzen fast nie überschritten werden. Laut einigen Legenden kann sie nie ertrinken, egal wie lange sie sich unter Wasser befindet. Das läge daran, dass die Sonnenspringer ihr diese Fähigkeit bei ihrer Geburt verliehen hätten. Bei ihrer Anführerzeremonie, in der sie in Wasserstern umbenannt wurde, erhielt sie keine neun Leben, obwohl das von jenem Moment an eine Tradition wurde.

BeschreibungBearbeiten

Die Katzen im WasserClan werden als schlanke, geschmeidige Katzen beschrieben. Sie haben glattes, glänzendes Fell, das bei fast allen sogar wasserabweisend ist, und kräftige Beine, um gut schwimmen zu können. Ihre Pfoten sind relativ groß und breit, um das Paddeln zu vereinfachen, und ihre Krallen sind lang und leicht durchsichtig. Außerdem springen sie in ihrem Territorium oftmals von Grasbüschel zu Grasbüschel, um nicht im Sumpf einzusinken und haben daher auch harte Ballen und starke Sprunggelenke. Aufgrund ihrer kräftigen Beine sind sie exzellente Schwimmer und Taucher, sie können mindestens doppelt so weit tauchen wie andere Clans. Zudem sind sie dazu in der Lage, über lange Zeit die Luft anzuhalten und sehen unter Wasser vergleichsmäßig ungewöhnlich scharf. Aufgrund der Sicherheit, die der WasserClan sogar ohne Bäume oder Büsche beim Kämpfen besitzt, wird er auch als sehr kampfesfreudig und gefährlich beschrieben.

Vom Charakter her sind die Katzen eher feindselig und hassen Streuner, Einzelläufer oder andere Clans. Viele sind sehr verschlossen und aggressiv, doch die Jungen und Schüler sind meist sehr eifrig und lernfreudig. Im Laufe ihrer Ausbildung wird ihnen die Neugier und Wildheit jedoch abtrainiert, weil WasserClan-Katzen sehr viel Wert darauf legen, als gefährlich und professionell zu gelten. Zusätzlich ist bei ihnen nahezu jeder mit jedem verwandt, der Grund ist das unausgesprochene Gesetz, unbedingt einen Gefährten finden zu müssen, selbst wenn es der eigene Onkel oder die eigene Tante ist. Das liegt daran, dass der Clan stets groß bleiben soll, um keine Zeichen von Schwäche zu zeigen.

Territorium Bearbeiten

Das Territorium des WasserClans ist eine große, freie Fläche, durch die ein riesiger Fluss fließt. Er ist ungefähr zwei Schwanzlängen breit und befindet sich nur im Territorium des Clans, die anderen Grenzen umschlängelt er wie mit Absicht. Außer dem Fluss gibt es für die Katzen des WasserClans jedoch noch ein kleines Wälchen am Rand des Territoriums, wo ein paar kleine Bäumchen wachsen und Schatten für die Ältesten spenden können. Dank der großen freien Fläche sind WasserClan-Katzen schlau und wissen gut, wie sie sich verstecken können.

Lager Bearbeiten

Es besteht aus vielen großen Höhlen aus Holz, die die Zweibeiner bauten und hinterließen. Die Katzen breiteten auf dem Boden überall Moos und Schilf aus und banden die Höhlen mit getrocknetem Schilf am Flussufer fest, denn sie schwammen mitten im reißenden Wasser, wo sie sonst gnadenlos weggespült würden. Als Verbindung zwischen den Bauen haben die WasserClan-Katzen eine spezielle Taktik entwickeln, mit der sie sich von den Eingängen der Holzhöhlen aus hinauf zu den Dächern schlängeln können, um von dort aus zum Ziel zu springen und da wieder herunterklettern. So können sie zwar von Bau zu Bau wechseln, andere Katzen hingegen nicht.